Konzertchor „acappella“ Odenwald

Der im Februar 1994 gegründete Chor hat es sich zur Aufgabe gemacht, anspruchsvolle kirchliche und weltliche Chorwerke aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen zu erarbeiten. Wie der Name schon aussagt, handelt es sich dabei hauptsächlich um acappella Musik, wobei Chorwerke mit Klavier oder Orchester aber nicht ausgeschlossen sind. Die interpretierten Künstler reichen aus der Epoche vom Beginn der Mehrstimmigkeit bis zu den zeitgenössischen Komponisten. Darunter sind Melchior Franck, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Peter I. Tschaikowsky, Robert Schumann, Franz Schubert, Sergej Rachmaninov, Zoltán Kodály, Josef Gabriel Rheinberger, Richard Genée, John Rutter und viele andere mehr.
Die Sängerinnen und Sänger vom Konzertchor „acappella“, die aus dem Odenwald und der Bergstraße zu den Chorproben nach Mörlenbach kommen, sind mit Begeisterung und Konzentration dabei, wenn es darum geht, die schwierigen Chorstücke, die auch in fremden Sprachen wie französisch, englisch, lateinisch, italienisch oder auch russisch gesungen werden, einzustudieren. Grundsätzlich wird dabei nicht nur großer Wert auf saubere Intonation, rhythmische Genauigkeit und eine exakte Aussprache der jeweiligen Texte, sondern auch auf eine überzeugende Interpretation gelegt. Die Zeitungsberichte der letzten Jahre legen beredtes Zeugnis davon ab, dass sich der Chor hiermit auf dem richtigen Weg befindet.
2014